Aktuelle Informationen unseres Kooperationspartners RWE zur Berufswahlorientierung

Hervorgehoben

Digitale Berufsorientierungsmesse:
Am 12. und 13.11.2020 können die Schülerinnen und Schüler uns auf dem Online Event „Berufe Live“ persönlich kennenlernen. Ganz einfach und bequem über das Handy und ohne, dass dafür das Haus verlassen werden muss. SuS können Ausbildungen entdecken, die zu ihnen passen und im Chat mit unseren Ausbildern und dem Bewerbermanagement Fragen rund um eine Ausbildung bei RWE Power stellen. Wichtige Informationen zum Berufseinstieg und einen Blick hinter die Kulissen unserer Ausbildungswelt gibt es gratis dazu! Wir freuen uns auf deinen virtuellen Besuch über
http://www.einstieg.com/messen/berufe-live-rheinland-online

Berufsvorbereitende Maßnahme für Schülerinnen und Schüler ohne Ausbildungsplatz: Nutze deine Chance auf www.rwe.com/ichpackdas! Unsere einjährige berufsvorbereitende Maßnahme „Ich pack‘ das!“ ist bestens geeignet für Jugendliche und junge Erwachsene, die eine Ausbildung in einem technischen Beruf anstreben, aber bislang keinen Ausbildungsplatz gefunden haben. In unseren vier Ausbildungszentren im Rheinischen Revier werden die jungen Menschen in Theorie und Praxis auf eine Ausbildung und das Berufsleben vorbereitet. Noch schnell für den Start 2020 bewerben!

Ausbildungsplätze 2021:
Wir haben das Bewerbungsverfahren für den Ausbildungsstart im August 2021 gestartet!
Umgucken, aus vielen Ausbildungsberufen wählen und bewerben lohnt
sich: www.rwe.com/ausbildungsberufe

Schülerpraktikum 2021:
Bis nach den Osterferien, 11.04.2021, bieten wir keine Praktika in unseren Ausbildungszentren an.
Für Praktika nach dem 11.04.2021 können sich die SuS ab Anfang März 2021 über: ausbildung@rwe.com bewerben.

Informationen für SchülerInnen der Klasse 9 zum Betriebspraktikum und zur Berufsfelderkundung im Schuljahr 20/21

Hervorgehoben

Schülerbetriebspraktikum
Das 3-wöchige Praktikum wird in diesem Schuljahr nicht planmäßig stattfinden können. Eine Durchführung im Januar 2021 ist aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation nicht möglich.
Das Praktikum wird voraussichtlich im Herbst/Winter 2021, also im 1. Halbjahr der Klasse 10, nachgeholt. Der genaue Termin wird nach den Sommerferien mitgeteilt.

Freiwillige Berufsfelderkundung
Am Donnerstag, den 21. Januar können die Schülerinnen und Schüler freiwillig eine eintägige Berufsfelderkundung nachholen.
Das Anmeldeformular gibt es bei Frau Poulheim. Die unterschriebene Anmeldebestätigung muss bis zu den Weihnachtsferien bei der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer abgegeben werden.
Das gesamte StuBo-Team bemüht sich gerade um alternative Angebote zur Berufswahlorientierung. Bitte vereinbaren Sie bei Bedarf gerne einen Beratungstermin in der Schule.

Das war die 4. Ausbildungsbörse am 25.9.2020 an unserer Schule

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Teilnehmern unserer diesjährigen Ausbildungsbörse.

Obwohl die Zahl der teilnehmenden Unternehmen in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Situation geringer war als in den vergangenen Jahren, war die Veranstaltung für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Der Besuch der Ausstellungsfläche im Klassenverband hat zu einer ruhigen und sehr angenehmen Atmosphäre geführt.

Die Aussteller haben unsere Schülerinnen und Schüler gelobt, die sich in den persönlichen Gesprächen sehr interessiert gezeigt haben. Sie hoffen sehr, dass unsere Schülerinnen und Schüler Kontakt zu ihren Unternehmen aufnehmen und sich um Praktikum und Ausbildung bewerben werden.

Die Schülerinnen und Schüler ihrerseits haben die Gelegenheit genutzt, sich vor Ort über die Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Einige haben auch neue und bisher unbekannte Ausbildungsberufe kennengelernt

Wir bedanken uns auch bei den insgesamt 6 Ausbildungsbotschaftern der IHK Köln, die ihre Ausbildungsbetriebe in allen Klassen 9 und 10 vorgestellt und aus erster Hand von der eigenen Ausbildung berichtet haben.

Wir freuen uns schon auf unsere 5. Ausbildungsbörse am 24. September 2021

Wir haben es auch weiterhin in der Hand…

Hervorgehoben

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler.

mit dem Ende der Herbstferien gilt wieder die Pflicht auch während der Unterrichtsstunden einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Bitte achten Sie darauf, dass alle, die das Schulgelände betreten unbedingt eine Maske tragen und vor allem auch darauf, dass die Masken auch passen.

Ebenso ist die Belüftung der Unterrichtsräume folgendermaßen geregelt, alle 20 min. Stoßlüftung, wenn möglich auch Querlüftung sowie Belüftung der Unterrichtsräume in den Pausenzeiten.

Da mit dieser Praxis die Raumtemperaturen zwischenzeitlich sinken werden, achten Sie bitte darauf, dass alle Schülerinnen und Schüler warm genug angezogen sind um die Stoßlüftung auch ohne Mantel zu verkraften.

Auch nach den Herbstferien müssen alle Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof auf den Unterrichtsbeginn warten und werden dort von den Lehrerinnen und Lehrern abgeholt.

Damit vermeiden wir größeres Gedränge in Treppenhäusern und Fluren und sorgen für die Handdesinfektion aller, die das Gebäude betreten.

Da im öffentlichen Raum keine Ansammlungen von mehr als 5 Personen aus maximal zwei Haushalten zulässig sind, kann es keine Treffpunkte vor dem Schulgebäude oder auf dem Schulweg geben.

Bitte benachrichtigen Sie uns auch weiterhin, wenn Ihre KInder krank sind und nicht am Unterricht teilnehmen können. Dies ist für uns insbesondere im Fall einer notwendigen Nachverfolgung von Kontakten eine große Arbeitserleichterung.

Auch weiterhin gilt, dass die Schülerinnen und Schüler bei auftretenden Erkätungssymptomen zunächst 24 Stunden zur Beobachtung zu Hause bleiben müssen. Bleibt es bei einem reinen Schnupfen, kann danach die Schule wieder besucht werden, alle weiteren Symptome sollten Sie mit einem Arzt besprechen.

Wenn Sie in den Herbstferien mit Ihren Kindern in einem Risikogebiet waren, müssen Sie mir einen negativen Coronatest für Ihr Kind vorlegen. Diesen können Sie gerne auch per Fax oder Mail an uns übermitteln.

Sollten Sie als Kontaktperson oder selber mit COVID-19 Infizierter in Quarantäne müssen, benachrichtigen Sie uns bitte umgehend damit wir mögliche Maßnahmen prüfen und ggfs. mit dem GEsundheitsamt absprechen können.

Bisher ist es uns mit vielen gemeinsamen Anstrengungen gelungen, das Infektionsgeschehen an unserer Schule gut im Griff zu behalten.

Wir wünschen uns alle, dass die auch weiterhin gelingt und bitten Sie daher auch in Ihrem und eurem privaten Umfeld weiter verantwortungsvoll und solidarisch zu handeln.

Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Bleiben Sie weiterhin gesund.

G. Orbach

„Eine Woche berufliche Orientierung extra“

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9, liebe Eltern,

die Schule wurde heute kurzfristig von der Kommunalen Koordinierungsstelle des Rhein-Erft-Kreises über ein Angebot zur Berufswahlorientierung informiert, das sehr kurzfristig für die Sommerferien organisiert wurde. Die Schule wurde gebeten, Euch/Ihnen diese Information auch so kurz vor den Ferien noch zukommen zu lassen.
Es handelt sich bei den Ferienkursen versicherungstechnisch nicht um eine Schulveranstaltung. Die Anmeldung erfolgt privat durch die Erziehungsberechtigten (siehe unten). Eine Begleitung durch die Schule ist nicht vorgesehen.

Hier nun das Angebot:

„Eine Woche berufliche Orientierung extra“ in den Sommerferien.
Bei diesen Ferienkursen handelt es sich um ein zusätzliches, freiwilliges Angebot im Rahmen der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)“. Während der fünftägigen Kurse können Schülerinnen und Schüler der kommenden Jahrgangsstufen 9 und 10 praktische Erfahrungen in verschiedenen Berufsfeldern erwerben.
Die Kurse finden in außerschulischen, beruflichen Ausbildungs- bzw. Lehrwerkstätten statt und werden von erfahrenen Trägern der Berufsbildung und Beruflichen Orientierung durchgeführt.

Mit diesem Angebot ist ein Nachholen der Standardelemente nicht vorgesehen, sondern es bietet unabhängig davon eine Möglichkeit, die persönliche Praxiserfahrung zu vertiefen.

Anmeldung:

Hier finden Sie ein Anmeldeformular und eine Einverständniserklärung, welche die Eltern ausfüllen und an die Kommunale Koordinierungsstelle des Rhein-Erft-Kreises senden sollen.

Rückfragen gerne per Mail an: c.poulheim@aes-oberaussem.de

Sonnige Grüße sendet Euch und Ihnen
das StuBo-Team der Albert-Einstein-Realschule

Schutzmasken

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

über eine ehrenamtiche arbeitende Initiative, die Schutzmasken näht, habe ich für die Schule eine Menge Schutzmasken bekommen, in jedem Fall ausreichend für alle SchülerInnen der Jahrgangsstufe 10. Wenn Sie gerne auch für sich oder Ihr bisher keine Maske habt, können wir gerne helfen.

Ihr könnt die Masken gerne gegen eine kleine Spende, für die die Initiative dann neues Material kaufen kann, im Sekretariat bekommen. Es wäre schön, wenn bis Donnerstag  morgen dann alle Schüler der Jahrgangsstufe 10 versorgt wären.

Ab Montag ist das Sekretariat wieder von 8.00 – 13.00 Uhr besetzt.

 

 

 

Neuer Caterer in der Mensa

Liebe Eltern,

seit den Sommerferien betreibt die Firma TroService als neuer Caterer unsere Mensa. Damit möglichst viele Schülerinnen und Schüler seit dem 2.9.2019 wieder ein warmes Mittagessen in der Mensa erhalten, müssen Sie das neue Bestellsystem unseres Caterers nutzen. Das täglich wechselnde Menü gibt es nur auf Vorbestellung.

Weiterlesen

Öffnungszeiten im Schulsekretariat

Das Sekretariat der Schule zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag, Mittwoch, Donnerstag – 7.30 Uhr – 14.30 Uhr

Dienstag – 7.30 – 10.00 Uhr

Freitag nach Vereinbarung

Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie uns trotzdem auch telefonisch erreichen: 02271-757313  – hinterlassen Sie Ihre Nachricht an uns und Ihren Namen sowie eine Telefonnummer auf unserem Anrufbeantworter, wir rufen Sie dann ggfs. zurück.

 

Kleiderordnung an der Albert-Einstein-Realschule

Die Schulkonferenz hat in ihrer Sitzung am 10.10.2013 folgende Ergänzung zu unserer Schulordnung (Wir-Vereinbarung) beschlossen, die ab sofort gilt:

Die Kleidung der Schülerinnen und Schüler sollte dem schulischen Alltag gerecht werden.

Sie soll- vor allem in den Sommermonaten – nicht aus freizügiger oder unpassender Freizeitmode wie z.B. Hot-Pants, Muscle Shirts, Oberteilen mit großen Ausschnitten , Jogginghosen etc. bestehen, damit die Lernatmosphäre und der Respekt gegenüber den MitschülerInnen und LehrerInnen nicht darunter leidet.